Zurück

Widerständige Wege – Wanderseminar zur Geschichte des Nationalsozialismus

am 23.09. - 25.09.2022


Das Kooperationsprojekt zwischen dem djo-Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. und dem djo-Bundesverband e.V. geht mit dem Wanderseminar – Widerstände Wege – in die zweite Runde. Angelehnt an das djo-Jahresthema „Erinnerungskultur in der Migrationsgesellschaft“, widmeten wir uns 2021 der Geschichte des Nationalsozialismus im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

In 2022 soll es nun nach Altenberg (Erzgebirge) gehen. Denn auch diese Gegend ist voller Geschichte(n) zu verschiedenen Aspekten nationalsozialistischer Verbrechen und antifaschistischen Widerstands. Geleitet werden wir erneut durch den Pirnaer Verein AKuBiZ. Der Verein beschäftigt sich seit mehr als 10 Jahren mit der lokalen Erinnerungsarbeit und hat zahlreiche Recherche Ergebnisse auf dem digitalen Atlas www.gedenkplaetze.info zur Verfügung gestellt.

Am Freitagabend starten wir mit einem Einführungsvortrag, der erste Ein- und Überblicke zum Thema des Wochenendes gibt und die Grundlage für die etwa 14 Kilometer lange Wanderung am Samstag bietet. Auf unserer Wanderung thematisieren wir an konkreten Orten mittels Originaldokumenten die Verbrechen der Nazis. Am Abend hören wir Live-Musik, die sich mit Widerstand und Verfolgung während des Nationalsozialismus beschäftigt und erfahren mehr über die Hintergründe und Bedeutungen dieser Lieder. Am Sonntag erkunden und besprechen wir gemeinsam die Chancen und Grenzen solcher Erinnerungsprojekte und erfahren, welche weiteren Möglichkeiten der Pirnaer Verein AKuBiZ nutzt, um lokale Geschichtsarbeit durchzuführen.

Das Seminar richtet sich an djo-ler_innen und externe Interessierte, die den Verband besser kennenlernen möchten.

Während der Veranstaltung werden Fotos aufgenommen, die von der djo-Deutsche Jugend in Europa, Bundesverband e.V. im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit genutzt und weiterverwendet werden. Eine Einwilligung ist Voraussetzung für die Anmeldung an dieser Veranstaltung. Sollte diese Regelung einer Teilnahme im Wege stehen, kontaktieren Sie bitte die in der Ausschreibung angegebene Kontaktperson. Weitere Informationen zur Verwendung von Bildmaterial findet sich in unserer Datenschutzerklärung unter § 2 Abs 3.


Zurück