ANSPRECHPERSON
Yezidische Jugend Oldenburg

Tel.: 0441-4850555
E-Mail: info@yeziden.de  
ARI Vorstand Gruppenbild L
ARI Vorstand Gruppenbild L
ANSPRECHPERSON
Yezidische Jugend Oldenburg

JEM-ProjektTEAM Yezidische Jugend Oldenburg

Die Yezidische Jugend Oldenburg wurde 1993 im Rahmen der Gründung des Yezidischen Forums Oldenburg e.V. ebenfalls als fester Bestandteil der Vereinsarbeit gegründet. In der Folge des durch den Islamischen Staat im Jahre 2014 begonnen Völkermordes an den Yeziden_innen, sind sehr viele aus dem Irak nach Deutschland geflüchtet und zugewandert. Die Zahl der Yeziden_innen in Deutschland hat sich verdreifacht. Oftmals fühlen sie sich allein und müssen sich komplett neu orientieren und stehen vor neuen Herausforderungen in der neuen Heimat. Hierzu findet einmal die Woche ein Treffen in den Vereinsräumlichkeiten statt. Es gibt neben dem allgemeinen Austausch durch Spiele, Unterhaltungen etc. auch spezielle Bildungsangebote sowie Mädchengruppen. Die Jugendgruppe bereitet allen Mitmenschen eine Freude, denn durch diese Gemeinschaft bilden sich neue Freundschaften. Durch fruchtbare Diskussionen werden die Abgrenzungen und gegenseitigen Stereotype entlang ihrer Herkunftsgebiete abgebaut. Das stärkt die Community. Der gemeinsame Austausch über identitätsstiftende Themen wie z.B. Kultur, Herkunft, Geschichte, aber auch aktuelle politische, gesellschaftliche oder private Themen schaffen gegenseitige Wertschätzung. Die Vielfalt der yezidischen Jugend und der yezidischen Gemeinschaft im Allgemeinen wollen wir weiterhin durch den Zusammenhalt und den Austausch mit einigen Projekten sowie Förderprogrammen stärken. Denn eins uns ist wichtig: Durch den Austausch und das intensive Miteinander der Jugendlichen möchten wir einen Raum für einen stärkeren inneryezidischen Dialog anbieten. In der neuen Heimat Deutschland wollen wir die Verwurzelung der Jugendlichen unterstützen und ihre Transformationsprozesse in die Mehrheitsgesellschaft begleiten und vorantreiben. Natürlich legen wir auch viel Wert auf die Qualifizierung und Stärkung des ehrenamtlichen Engagements der Jugendlichen. Mehr Infos in unserem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Zukunftsvision

Für die Zukunft ist uns die Qualifizierung und die Ausbildung der Jugendlichen als Jugendleiter_innen ein großes Anliegen. Ebenso wollen wir uns innerhalb der djo-Familie mit den anderen Gruppen austauschen, vernetzen und kooperieren. Feste Angebote für Jugendliche gilt es nachhaltig zu sichern und weiterzuentwickeln, zugleich wollen wir Räume speziell für Jugendliche einrichten. Daher wollen wir unsere Jugendarbeit nicht nur auf lokaler Ebene fortführen, sondern unser Ziel ist es, innerhalb Niedersachsens Jugendgruppen zu vernetzen, damit sich Jugendstrukturen weiterhin bilden können und somit yezidische Jugendliche auf Landesebene als Interessensvertretungen agieren können. Perspektivisch streben wir auch eine bundesweite Vernetzung verschiedener yezidischer Jugendgruppen an. Politische Partizipation und Demokratiebildung sollen ebenfalls Schwerpunkte unserer Arbeit sein, um Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus entgegensteuern zu können.

Gülistan 2 quadratische Bild
Gülistan Ibrahim

Alter: 24

Wurzeln: Shingal / Irak  

Hana
Suham Ibrahim

Alter: 16

Wurzeln: Shingal / Irak

Hana
Haysar Kheder Bibi

Alter: 21

Wurzeln: Xatar/Irak

Hana
Ilyas Yanc

Alter: 43

Wurzeln: Beshiri/ Türkei

Hana
Hêlîcan Ronahî Tolan

Alter: 20

Wurzeln: Shimze/ Türkei

Hana
Hivi Farouq Sulaiman

Alter: 18

Wurzeln: Xatar/ Irak

Lerne die Yezidische Jugend Oldenburg (besser) kennen!

Wir haben alle JEM-ProjektTEAMS gebeten, auf 3 unserer 9 Fragen zu antworten:

    1. Was ich über mich sagen möchte. (ein wichtiges Ereignis, Hobbies /Lebensmotto, was mich motiviert usw.)
    2. Ich engagiere mich, weil…
    3. Warum nehmen wir am JEM-Projekt teil?
    4. Wie soll unser ProjektTEAM in 10 Jahren aussehen?
    5. Wer oder was hat mich inspiriert/beeinflusst?
    6. Was bedeutet für mich politische und gesellschaftliche Teilhabe?
    7. Wenn ich EINE Forderung an den Bundeskanzler stellen könnte: welche wäre das?
    8. Was macht mir/uns am meisten Spaß an meinem/unseren Engagement?
    9. Was wünsche ich mir für die (post-)migrantische Jugend(verbands)arbeit in Deutschland?

 

Hier findest Du die Antworten!

Die Yezidische Jugend Oldenburg berichtet über das Berlin-Wochenende vom 23. bis 26. September 2021

 Jugend in Berlin

Vom 23.09- 26.09.2021 konnten wir nach einer langen Zeit mit der yezidischen Jugend Oldenburg wieder mit der Jugendprojektarbeit in der Praxis aktiv werden. Im Rahmen des JEM-Projektes unter der Federführung der djo – Deutsche Jugend in Europakonnten wir unsere Hauptstadt Berlin besuchen und dort wichtige Institutionen der deutschen Demokratie wie den Bundestag, Bundesrat, Landesvertretung Niedersachsen und Kanzleramt in Augenschein  nehmen. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit konnten den Jugendlichen vorgestellt werden. Auch die Stiftung „Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum“ wurde besichtigt und die Jugendlichen konnten viele wichtige Informationen über jüdisches Leben in Berlin in verschiedenen Epochen sammeln. Das Holocaust Mahnmal in Berlin und ebenso das Mahnmal für Sint_izze und Rom_nja wurde, wie das Brandenburger Tor, das Sony Center und der Checkpoint Charlie aufgesucht. Mit den JEM-Hauptamtlichen Ava Mirkovic und NiNa Reichert fand bei KOMCIWAN – Kurdischer Kinder- und Jugendverband e.V. in Berlin ein gemeinsamer Austausch mit KOMCIWAN und Amaro Drom  über ihre Anfänge und aktuellen Projekte statt.

Auch zu lesen auf der Facebook Seite der Yezidischen Jugend Oldenburg.

 

Neugierig geworden?

Wie wurde das Îda Êzîd – Fest zu Ehren Gottes, in der Corona-Pandemie gefeiert? Welche Veranstaltungen haben alle gemeinsam online oder in Präsenz organisiert?

Check it out:

Yezidische Jugend Oldenburg – Facebook

Yezidische Jugend Oldenburg – Instagram